Digitale Mischpulte sind das Pendant zu analogen Mixern. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Geräten auf dem Markt. Was für die Produkte spricht, ist beispielsweise ihre Schnittstelle für Computer oder Laptops und AV-Receiver.

Diese begünstigt zahlreiche Möglichkeiten wie das gleichzeitigt Mitschneiden. Generell überzeugen digitale Mixer durch ihre große Flexibilität.

Mischpult digital Vergleich

Bestseller Nr. 1
PreSonus StudioLive 16.0.2 USB, 16x2 Performance und Aufnahme Digitales Mischpult und Audio-Interface
  • 8 mono and 4 stereo channel inputs with 60 mm faders (12 faders)
  • 4 auxiliary Buses (Pre/post-fader send) and 2 internal FX Buses
  • On all channels and Buses: 3-band semi-parametric EQ, compressor, Limiter, downward expander
  • Stereo, 31-band Graphic EQ on the main bus
  • 18-In/16-out USB 2.0 audio interface (24-bit/44.1 kHz and 48 kHz) records all channels and main L/R mix
AngebotBestseller Nr. 2
Tascam Model 12 - Mischer | Interface |  Recorder | Controller - 10-Kanal-Digital-Mischpult mit eingebautem 12-Spur-Recorder und USB-Audiointerface
  • Integrierte Produktionsumgebung für Musiker, Multimedia-Schaffende, Songwriter und Solokünstler , 10 Analogeingänge (8 × Mic / 8 × Instr / 10 × Line (6 × mono + 2 × stereo), 1 × Stereokanal für das Einspielen über Bluetooth oder eine Stereo-Mini-Klinkenbuchse)
  • Mix-Minus-Funktion am Smartphone-Miniklinkeneingang, Einschleifwege in den Kanälen 1 und 2, Stereosumme, Stereo-Subgruppe, zwei Aux-Wege, 1-Knopf-Kompressor für die Kanäle 1-8
  • Schaltbares Tiefenfilter für alle Kanäle, 3-Band-EQ mit durchstimmbaren Mitten für alle Eingangskanäle, Aux 1/2 und Stereosumme, Effektprozessor (16 Effekt-Presets), ein-/ Ausschaltbar per optionalem Fußschalter
  • 12-Spur-Aufnahme auf SD-Karte (WAV/BWFFormat, 4,1/48 kHz, 16/24 Bit), Overdub-Aufnahme, Punch-in/-out, Mehrspurwiedergabe (WAV/BWF), MIDI-Eingang und -Ausgang, integriertes USB-Audiointerface für 12 Kanäle (alle 10 Eingänge + Stereomischung), Audioauflösung 44,1/48 kHz, 16/24 Bit
  • Stromversorgung: Tascam-Wechselstromadapter, AC 100-240 V, 50/60 Hz, Leistungsaufnahme: 16 W, zulässiger Betriebstemperaturbereich: 5-35 °C, Maße (B × T × H): 343 x 360 x 99 mm, Gewicht: 4,3 kg
Bestseller Nr. 3
PreSonus StudioLive AR16c, 18-Kanal, Hybrid Digital/Analog Performance Mischpult/USB-C-kompatibles Audio Interface/Stereo-SD-Recorder mit Aufnahmesoftware-Bundle
  • 18X4 USB 2.0 (über USB-C-Buchse) Audio-Interface mit 24 Bit/96 kHz; Aufnahme aller Kanäle und der Hauptmischung;
  • 2x2 SD-Recorder (Aufnahme der Hauptmischung); kompatibel mit SD- und SDHC-Speicherkarten bis 32 G
  • XLR-Main-Ausgänge
  • L/R Control-Room-Ausgänge sowie Kopfhörerausgang mit dedizierten Lautstärkereglern
  • Globale +48V Phantomspeisung
Bestseller Nr. 4
Tascam DP-32SD – 32-Spur-Digital-Portastudio
  • 32-Spur-Digital-Portastudio. 8 Monospuren, 12 Spuren umschaltbar zwischen Mono und Stereo, 21 Fader. Gleichzeitige Wiedergabe von 32 Spuren. Gleichzeitige Aufnahme von 8 Spuren. Abtastrate 44,1 kHz oder 48 kHz, Auflösung 16 Bit oder 24 Bit. Solid-State-Technologie (Aufnahme auf SD-Karte) bietet bessere Stoßfestigkeit als vergleichbare Festplattenrecorder (SD-Karte im Lieferumfang enthalten).
  • 8 Eingänge mit XLR/Klinke-Kombibuchsen. Phantomspeisung in allen Eingängen (wählbar A–D, E–H). Instrumenteneingang für den direkten Anschluss einer Gitarre oder eines Bass. 3-Band-Klangregelung in jedem Eingang und jeder Spur. Stereoausgang über Cinchbuchsen. Zwei Effekt-Sends (6,3-mm-Klinkenbuchsen). Kopfhörerausgang mit 70 mW Ausgangsleistung je Kanal.
  • Automatisches Ein-/Aussteigen bei der Aufnahme (Auto-Punch). Zwischenmischungen können erstellt werden, um zusätzliche Spuren freizugeben. 8 virtuelle Spuren. Bis zu 99 Locatormarken je Song. Spurbearbeitungsfunktionen (Copy, Paste, Cut, usw.). Editieren auf Subframe-Ebene. Rückgängigmachen und Wiederherstellen mit Ereignisliste (bis zu 10 Schritte).
  • Dynamikeffekte für die Eingänge (Limiter, Kompressor, Rauschunterdrückung, Exciter). Multieffekt für Gitarre (beinhaltet Rauschunterdrückung, Verstärkersimulation, Kompression, Chorus, Flanger, Phaser, Tremolo, Auto-Wah, Delay). Effekte für die Mischung (Hall, Delay, Stereo-Chorus). Masteringwerkzeuge (Equalizer, Multiband-Kompressor, Normalizer).
  • Dateiübertragung über USB 2.0. Spezieller Wechselstromadapter im Lieferumfang enthalten (GPE248-120200-Z).
AngebotBestseller Nr. 5
Roland MX-1 Mix Performer
  • 18-Kanal-Performance-Mixer mit step-basierten FX, Transport- und Tempokontrolle
  • Drei verschiedene Arten von step-basierten Beat FX (Filter, Side Chain, Slicer) mit Tastern im TR-Stil
  • Sechs verschiedene Master FX (48 Variationen) mit großem Performance Control-Regler. Beat FX und Master FX können einzelnen oder allen Inputs zugewiesen werden. Beat FX steht pro Kanal zur Verfügung.
  • Mithilfe der Combination-Funktion kann zu jedem einzelnen Step ein anderer MASTER FX-Typ zuordnet werden
  • Vier AIRA-Link-USB-Ports für Audio, MIDI, Sync und Bus Power (Port 3) zum Anschluss von AIRA-Instrumenten

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Vorteil von digitalen Mischpulten liegt beispielsweise an der Einfachheit ihrer Bedienung. Diese Mischpulte vereinen auf geringen Raum zahlreiche Optionen.

Allerdings müssen die Funktionen auf vielen Ebenen verteilt werden, um der Komplexität gerecht zu werden. Darüber hinaus erklären die Vorzüge beim Transport die Beliebtheit dieses Equipments.

Besonderheiten bei digitalen Mischpulten

  • Digital-Wandler
  • digitale Ein- und Ausgänge
  • Line-Input
  • Preamp

Außerdem speichert ein solcher Mischpult digital die vorherigen Einstellungen, so dass der Nutzer die Arbeit von jener Stelle problemlos weiterführen kann. Im Zuge eines Arbeitsschrittes sind Einstellungen am Equalizer oder der Snare an der Tagesordnung.

Ein Mischpult digital ist mit Computern oder einem AV-Receiver kompatibel, was ihre binäre Funktionsweise begünstigt. Weiterhin soll nicht die große Bandbreite an unterschiedlichen digitalen Typen unerwähnt bleiben. Hier gibt es viele Registerunterschiede. So lassen sich diese Geräte mit Hilfe von speziellen Apps steuern.

 

Hier gehts zur Startseite

 

Von test